Hot-Chocolate-Quickie: Fay & Enrico – Charlotte Taylor




Sprache: Deutsch
Preis: 0,99 €
Seiten: 30
Erscheinungsdatum: 3.10. 2015









Klappentext:
Bei dieser Kurzgeschichte handelt es sich um ein kleines Spin-off meiner »Hot Chocolate«-Serie. Fay, die ebenfalls in der Bar Hot Chocolate arbeitet, hat sich ein kleines Abenteuer verdient: mit dem feurigen Sizilianer Enrico Dragone!
Diese Geschichte ist völlig unabhängig von allen anderen Teilen, auch wenn es einige Referenzen zum »Stammpersonal« gibt.
Im Herbst gibt’s ein Wiedersehen mit Ava, Jill, Kate & Lisa. Die zweite Staffel von Hot Chocolate startet mit dem ersten Teil Love.

Meinung:
Fay& Enrico – kurz, aber heiß!
Wie ihr vielleicht schon mitbekommen habt, bin ich ein großer Fan von Charlotte Taylors Reihe „Hot Chocolate“. Zwischen den zwei Episoden (Episode 2 startet im November) hat sie nun eine kleine Kurzgeschichte geschrieben, ein kleiner „Quickie“ für zwischendurch. Und es sind wirklich nur 30 Seiten, sodass man es mit einem großen Haps verschlingen kann. Ich habe die Kurzgeschichte innerhalb kürzester Zeit gelesen und mal wieder sehr genossen. Was anderes habe ich auch nicht erwartet.
Eine Handlung wird kurz angerissen, aber was wirklich mit Enrico passiert, bleibt im Unklaren. Das Einzige, was hier mehr als deutlich wird, ist dass die Anziehung zwischen Fay und Enrico sehr stark ist. Es ist beiden klar, dass das mit ihnen nichts Ernstes ist, aber trotzdem stürzen sie sich in ihr kleines, heißes Abenteuer. Wie wir es von Charlotte Taylor gewohnt sind, sind die Liebesszenen prickelnd und erotisch.
Ich mochte es, dass trotz der Kürze, sowohl bekannte Charaktere erwähnt wurden, als auch der Charakter von Fay deutlicher wird. Sie ist ein hilfsbereiter Mensch und hat durchaus interessante Träume. Ich bin mal gespannt, was daraus noch wird.
Enrico bleibt geheimnisvoll und zwischendurch mochte ich ihn gar nicht, weil ich mit einer moralischen Sache nicht einverstanden war, aber dann hat Charlotte das geschickt gelöst und man verzeiht Enrico das, wie sie selber noch am Schluss schreibt.

Fazit:
 Charlotte Taylor hat es geschafft, dass mir auch Hot Chocolate während der Pause zwischen den Episoden nicht aus dem Kopf geht. Ein kurzer, heißer Anstoß und schon freut man sich wieder total auf die nächste Episode. November, ich hoffe du kommst bald!
Von mir gibt es 5 Sterne!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen