Dunkle Flammen – Donna Grant




Sprache: Deutsch
Seiten: 480
Verlag: Heyne
Preis: 9,99 €










Klappentext:
Seit Jahrhunderten kämpft ein Clan mächtiger Drachenkrieger darum, seine Magie vor den Augen der Menschen zu schützen. Doch das Geheimnis der Drachen ist in Gefahr, als eines Tages die schöne MI5-Agentin Denae Lacroix auf ihrer Mission zufällig in ihr Versteck gerät und dort dem attraktiven Kellan begegnet. Obwohl die Liebe zu einer Menschenfrau verboten ist, kann Kellan Denae nicht widerstehen und lässt sich auf eine leidenschaftliche Affäre mit ihr ein. Eine Affäre, die nicht nur den Zorn der Ältesten entfesselt, sondern auch den Erzfeind der Drachen auf den Plan ruft ...

Zum Autor:
Die Romane der "New York Times" und "USA Today"-Bestsellerautorin Donna Grant werden als "total süchtig machend" und "einzigartig und sinnlich" bezeichnet. Sie hat mehr als dreißig Bücher in verschiedenen Genres geschrieben - darunter die Bestseller der Dark-King-Serie (Dark Craving, Night's Awakening und Dawn's Desire). Ihre gefeierte Serie "Dark Warriors" begeistert mit einer spannenden Mischung aus Druiden, Göttern und unsterblichen Highlandern, die geheimnisvoll, gefährlich und unwiderstehlich sind. Sie lebt mit ihrem Mann, zwei Kindern, einem Hund und vier Katzen in Texas, USA.

Meinung:
Dunkle Flammen – leidenschaftlich &spannend!
Ich wollte dieses Buch unbedingt lesen, weil es sich genau nach meinem Geschmack anhört, ich mag Drachen total gerne und kann nicht genug von solchen Geschichten bekommen.
Die Idee und ihre Umsetzung hat mir gut gefallen, Donna Grant hatte viele gute Ideen, die vielleicht nicht alle total neu waren, aber definitiv durchdacht. Der Drachenkönig Kellan wacht nach vielen Jahrhunderten das erste Mal auf, als er in seiner Höhle gestört wird. Die schöne Agentin Denae landet durch mehrere Verwicklungen in seiner Höhle und bringt schon bald sein Bild, dass alle Menschen schlecht und böse sind, gehörig durcheinander.
Das Buch hat schon spannend begonnen, als Denae sich in seine Höhle einschleicht und direkt in einen Kampf verwickelt wird. Auch der Rest des Buches geht spannend weiter, vor allem am Schluss kommt es nochmal zu viel Action, bei der man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen wollte. Es gab aber auch abwechslungsreiche Szenen, die einen mehr über die Drachen und ihre Geschichte informierten oder auch Liebesszenen zwischen Denae und Kellan.
Zudem gab es viele Charaktere (aber nicht zu viele), die das ganze aufpeppten. Es ist definitiv sehr viel Potenzial für  weitere Bände da, mehrere Geschichten wurden schon in diese Geschichte eingewebt.
Die Charaktere, vor allem Kellan und Denae haben mir gut gefallen. Ich mag mutige und starke Frauen wie Denae, die sich nicht unterbuttern lassen und nach etwas Schrecklichen ihren Kopf wieder aufrichten können und weitermachen. Bei Kellan fand ich gut, dass er eine authentische Entwicklung durchmacht, erst ist er ein brummiger Drachenkönig, der alle Menschen hassen will, doch er ist nicht so sturköpfig, dass er bis zum Schluss an seiner vorgefertigten Meinung festhalten muss.
Die Beziehung der Beiden war recht prickelnd, auch wenn ich den Beiden manchmal gerne ein Schups in die richtige Richtung gegeben hätte, weil sie sich dämlich angestellt haben und statt zu reden, hat vor allem Denae immer irgendwelche Vermutungen angestellt, was Kellan will, statt ihn einfach zu fragen.
Der Schreibstil der Autorin hat mir gut gefallen, er war leidenschaftlich und spannend.

Fazit:
 Insgesamt hat mir „Dunkle Flammen“ gut gefallen, es hat mich nicht umgehauen und war auch nicht das beste Drachenbuch, dass ich je gelesen habe, aber die Idee hat echt potenzial und ich bin gespannt auf weitere Bände.
4 Sterne!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen