Lieber Linksverkehr als gar kein Sex – Kristan Higgins




Broschiert: 448 Seiten
Verlag: MIRA Taschenbuch; Auflage: 1., Aufl. (10. Februar 2015)
ISBN-10: 3956490851
Sprache: Deutsch
Preis: 9,99 €




Klappentext:

Wenn man an seinem Geburtstag erfährt, dass man jetzt ein Alter erreicht hat, in dem die Qualität der Eizellen rapide abnimmt … Wenn der Mann, mit dem man seit Jahren sporadisch Sex hat, einen sitzen lässt …Und wenn selbst der Yorkshireterrier sich weigert, das Bett mit einem zu teilen… dann kann das offenbar zu Kurzschlusshandlungen führen! Anders kann sich Honor nicht erklären, warum sie sich spontan bereit erklärt, einen Fremden zu heiraten, damit der die Greencard bekommt. Einen sehr britischen Fremden. Mit Tweedsakko und Cordhose. Der so gar nicht zu ihr passt. Aber vielleicht taugt dieser Alibimann wenigstens dazu, ihren Ex eifersüchtig zu machen? Doch je länger die Zweckbeziehung dauert, desto deutlicher merkt Honor: Abwarten und Tee trinken ist so gar nicht das, was ihr beim Anblick ihres sexy Verlobten in den Sinn kommt …

Zum Autor:
Bevor Kristan Higgins hauptberuflich Autorin wurde, arbeitete sie in einem Verlag. Mit ihren humorvoll-romantischen Büchern, die stets von der Suche nach Mr Right handeln, hat sie ihre Leserinnen im Sturm erobert. Kristan Higgins lebt mit ihrer Familie in einem Dorf in Connecticut und verbringt jede Ferien im malerischen Neuengland.

Meinung:
Lieber Linksverkehr als gar kein Sex – humorvoll und sexy!
Der Titel des Buches hat mich angelockt, denn ich finde das Wortspiel ziemlich lustig.
Auch der Klappentext hat mich neugierig gemacht und ich war froh, dass mich die Idee und Umsetzung des Buches überzeugen konnte. Honor ist recht verzweifelt, als sie feststellt, dass sie älter wird und es Zeit ist, bald eine Familie zu gründen. Da kommt ihr Tom, der süße Englänger, gerade Recht.
Die Story ist keine große Überraschung, aber wirklich sehr sympathisch umgesetzt. Ich musste immer wieder schmunzeln, aber ich konnte auch wirklich mitfühlen, denn Tom und Honor hatten es nicht immer leicht. Honor wirkt nach außen hin sehr taff und unnahbar, dabei ist sie eigentlich wirklich nett und hat auch keine Vorurteile. Sie setzt sich für das Werk ihrer Familie ein und ist bereit, jemanden zu heiraten, damit er in Amerika bleiben kann.
Tom kann ein richtiger Charmeur sein, deswegen kommt er auch bei seinen Studentinnen so gut an. Aber richtige Gefühle bereiten ihm Schwierigkeiten, weswegen er auch auf Honor ab und zu abweisend wirkt. Er kümmert sich wirklich gut um den Sohn, seiner Exfreundin, obwohl er es wirklich nicht müsste. Nach und nach erfährt man, was genau in Toms Leben passiert ist.
Die Beiden zusammen sind toll, die Chemie stimmt zwischen ihnen und man verfolgt ihrer Geschichte mit Spannung.
Der Schreibstil war ebenfalls sehr angenehm, schön flüssig und passend zur Geschichte.

Fazit:
 Insgesamt hat mir das Buch wirklich gut gefallen und ich kann es nur weiter empfehlen, locker – flockig, aber auch teilweise ernst mit tollen Charakteren.
5 Sterne von mir!



Kommentare:

  1. Oh ich mag Kristan Higgins total gerne. Vielen dank für die schöne Rezension!
    Lg Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Das hört sich lustig an, das Buch wandert auf meine WuLi, allein der Titel ist super!

    LG Desiree

    AntwortenLöschen