Hot Chocolate: Ava & Jack: Erotische Novelle - Episode 1- Charlotte Taylor




Sprache: Deutsch
Preis: 1,99 €
Seiten: 50
Klappentext:
Die vier Studentinnen Ava, Jill, Kate und Lisa leben in einer schicken WG in Los Angeles. Um ihr Studium zu finanzieren, arbeiten sie nebenbei in der Bar Hot Chocolate, die Lisas Patenonkel Freddy gehört. Diese Kneipe ist beliebter Treffpunkt vieler Kommilitonen und Ehemaliger der Elite-Uni, die die vier Mädels besuchen. Ihre Studiengänge sind anspruchsvoll und zeitaufwändig. Für Beziehungen haben sie eigentlich alle keine Zeit. Doch Gelegenheit macht Liebe – oder zumindest Liebesnächte...

In der ersten Episode der Reihe trifft die kühle, strebsame Ava auf den rauen Jack. Er muss am nächsten Tag wieder auf seine Bohrinsel. Sie haben nur eine Nacht … und die nutzen sie.


Meinung:
Ava&Jack – heißer Einstieg!
Diese Geschichte ist der erste Teil von mehreren Episoden rund um die Freundinnen und Studentinnen Ava, Jill, Lisa und Kate. Obwohl im ersten Teil alle vorkommen, rückt besonders Ava in den Vordergrund. Man hat sie recht schnell kennen gelernt, sie ist sehr fleißig und clever und ist sehr gut in ihrem Studium, dafür bleibt ihr Liebesleben aber auf der Strecke liegen. Sie beschließt einen Mann für einen One Night Stand in der Bar zu suchen, in der sie singt. Und sie findet Jack, der ihr sofort gefällt und schnell kommen sie sich näher.
Ich habe die Geschichte innerhalb weniger Zeit in einem Rutsch gelesen und mir hat es sehr gut gefallen. Obwohl das Buch viele erotische Aspekte hat, behandelt es auch einfach generell das Studentenleben der vier Mädchen und ihre Beziehungen untereinander. Obwohl sie sich alle gut verstehen, gibt’s die ein oder andere Zickerei, aber nicht so, dass es übertrieben wirkte.
Mit Ava ist man recht schnell warm geworden, ich mochte sie und konnte ihr Beweggründe verstehen. Von Jack hat man noch nicht so ganz so viel erfahren, auch wenn ein paar Seiten aus seiner Sicht war, aber die Chemie zwischen den Beiden hat auf jeden Fall gestimmt und es wirkte nicht übertrieben, dass sie gleich am ersten Abend im Bett gelandet sind. Es hat genau gepasst und jetzt will man wissen, wie es mit den Beiden weiter geht. Und über die anderen möchte man natürlich auch mehr lesen.
Der Schreibstil war sehr angenehm, leidenschaftlich und flüssig, sodass es zum Buch passte.

Fazit:
 Die erste Episode hat mir somit gut gefallen, ich bin sehr gespannt auf die Zweite und vergeben 5 Sterne!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen