Remy – Du allein – Katy Evans



http://www.egmont-lyx.de/buch/remy-du-allein/

Taschenbuch: 352 Seiten
Verlag: Egmont LYX; Auflage: 1 (4. Dezember 2014)
Sprache: Deutsch
Preis: 9,99 €











Klappentext:
»Mit dem Song wollte ich dich fragen, ob du mich heiraten willst«, flüsterte ich und blickte ihr gespannt in die Augen. »Nun muss ich dich doch selbst fragen. Herz. Verstand. Körper. Alles von dir für mich. Alles meins.«
Als der Boxer Remington Tate die junge Physiotherapeutin Brooke Dumas kennenlernt, weiß er, dass diese Begegnung sein Leben verändern wird. Nie zuvor hat eine Frau ihn so tief berührt, nie zuvor wollte er, dass eine Frau ihm voll und ganz gehört. Brooke kennt Remys dunkelstes Geheimnis, weiß, dass Licht und Dunkelheit in seinem Innern einen unerbittlichen Kampf führen, der ihre Liebe jederzeit zerstören könnte. Und obwohl sie beide ahnen, dass sie mit dem Feuer spielen, besteht für Brooke und Remington kein Zweifel daran, dass sie den Rest ihres Lebens miteinander verbringen wollen …

Zum Autor:
Seit ihrer Kindheit sind Bücher Katy Evans große Leidenschaft. Real – Nur für dich ist ihr Debütroman, mit dem sie augenblicklich einen Bestseller landete. Mehr Infos unter www.katyevans.net.

Meinung:
Remy – Nur du allein – Faszinierende Einblicke in Remy!
Ich habe ja die ersten beiden Bücher über Remy und Brooke verschlungen und war natürlich dementsprechend sehr begeistert, als ich gehört habe, dass es einen dritten Teil aus Remys Sicht geben wird, der die Geschichte aus den ersten zwei Büchern nochmal aus seinem Blickwinkel beschreibt. Es hört sich vielleicht nicht so spannend an, denn es passiert ja eigentlich nichts Neues, aber Remy ist ein so toller, vielschichtiger und faszinierender Charakter, das es richtig interessant ist, alles nochmal aus seiner Sicht zu sehen. Außerdem baut die Autorin geschickt noch mehrere kleinere Parts aus der Gegenwart ein und schreibt sonst immer die Kapitel aus der Vergangenheit.
Es beginnt mit einem Part aus der Gegenwart, aber dann kommt natürlich das erste Aufeinandertreffen der Beiden. Ich hätte nicht gedacht, wie Anders das Ganze rüber kommt, wenn Remy das schreibt, wirklich spannend.
Ich finde es gut, dass mehr oder weniger nur die „wichtigen“ Szenen rausgepickt wurden, sodass es nicht zu langweilig wurde und es auch irgendwie zu Remy passte, dadurch dass es nicht geordnet wirkte. Auch sein Leben geht keine geregelten Bahnen und das wurde auch nochmal in diesem Buch noch deutlich. Er hat seine dunklen Phasen, obwohl ich überrascht war, wie klar er noch denken kann, während er sie hat. Ich hatte mir das irgendwie wirrer vorgestellt, aber ich denke, dass muss gar nicht sein, sondern einfach düsterer. Es ist auf jeden Fall immer wieder interessant, wenn Aspekte über seine Krankheit beschrieben werden.
Remy ist auf jeden Fall ein guter Kerl, das hat man in diesem Buch wieder gemerkt, aber es fällt ihm schwer, sich nicht aufzuregen oder seine Gefühle auszudrücken. Er ist recht primitiv und ich glaube, niemand würde ihn für schüchtern halten. Er will Brooke – er kriegt sie.
Zu Brooke kann man nicht viel Neues sagen, sie wird zwar aus seiner Sicht beschrieben, aber ich habe trotzdem den gleichen Charaktere vor Augen.


Fazit:
Insgesamt hat mir das Buch sehr gut gefallen, es ist zwar eigentlich eine Wiederholung der vorangegangen Teile, aber so interessant gemacht, dass es nicht stört. Ich kann nie genug von Remy bekommen, so einen Charakter habe ich wirklich noch nie kennen gelernt und ich finde es schade, dass es im nächsten Teil nicht mehr um ihn geht, auch wenn ich mich wirklich auf Rogue freue.
Von mir gibt’s 5 Sterne für ein faszinierendes Buch! 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen