Ein Chaos namens Liebe – Anna Loyelle




Ebook: 310 Seiten
Verlag: fhl Verlag Leipzig; Auflage: 1., Auflage (31. März 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3942829223
Preis: 4,99 €










Klappentext:
Amber ist sechzehn und schwer mit dem Erwachsenwerden beschäftigt. Als wäre dies nicht schon anstrengend genug, befinden sich ihre Eltern im Dauerstreit. Hat der neue Nachbar etwas damit zu tun? Seinen Sohn Nicholas findet Amber eh unausstehlich. Und er kommt ausgerechnet in ihre Klasse. Da gibt es doch schon genug Idioten. Allen voran Jeff, der Amber schon seit einer ganzen Weile tyrannisiert. Doch gerade Nick steht Amber im Kampf gegen Jeff bei, und schon bald kann sie nicht mehr unterscheiden zwischen Ablehnung und Zuneigung. Ihr wird plötzlich so warm, wenn er sie anschaut. Doch etwas Geheimnisvolles umgibt Nick. Warum hilft er ihr? Und wieso verlässt er mitten in der Nacht das Haus? Einfühlsam, vielschichtig und fesselnd zugleich zeichnet Anna Loyelle die Wirren des Erwachsenwerdens nach. Sie zeigt, dass nicht immer alles ist, wie es zu sein scheint, sondern dass man lernen muss zu vertrauen.

Zum Autor:
Anna Loyelle erblickte im Juni 1972 im Sternzeichen des Zwillings nicht ganz ohne Komplikationen das Licht der Welt. Sie wuchs in Jenbach auf und entdeckte schon früh ihre Leidenschaft zu Büchern. Voller Faszination begann sie bereits in der Grundschule die ersten Geschichten zu verfassen.1992 erschien ihre Kurzgeschichte >Ein verrückter Typ< in der Jugendzeitschrift Bravo!Girl.1993 wurden die Jugendromane >Ich will dich< und >Tödlicher Aprilscherz< als Buch veröffentlicht.Nach einer langjährigen Schreibpause meldete sich Anna Loyelle 2007 mit einer Reihe Veröffentlichungen in Anthologien und Online Verlagen wieder zurück. Leseproben und schriftstellerische Aktivitäten können Sie auf der Autorenhomepage: http://www.anna-loyelle.at einsehen.

Meinung:
Ein Chaos namens Liebe – eine romantische Geschichte mit ernsten Hintergründen!
Die Geschichte über Amber wirkt auf den ersten Blick wie ein reiner Liebesroman, allerdings steckt meiner Meinung nach viel mehr dahinter. Es werden durchaus ernstere Themen angesprochen, wie der Streit von Eltern, kriminelle Jugendliche und Belästigung. Trotzdem ist es eine schöne Liebesgeschichte, mit wirklich viel Chaos und vielen Verwicklungen. Von Anfang an ist Ambers und Nicholas Beziehung nicht leicht, es gibt immer wieder Reibereien zwischen Ihnen, aber trotzdem fühlen sie sich voneinander angezogen. Immer wieder enttäuschen sie sich gegenseitig, doch sie können sich auch wieder aufraffen.
Besonders spannend hat das Ganze unter anderem Jeff gemacht, der Amber wirklich gemeint bedrängt hat und ich war immer wieder froh, wenn Nicholas sie gerettet hat. Dabei haben sie wirklich ein paar abenteuerliche Sachen durchgemacht. Auch der Prolog, den man gar nicht richtig einordnen konnte und erst am Schluss verstanden hat, hat zur Spannung beigetragen.
Die Charaktere haben mir gut gefallen, auch wenn sie ihre Schwächen hatten. Nicholas war einem zu Anfang nicht so sympathisch, weil er einen schlechten Eindruck auf Amber gemacht hat und nicht gerade nett war. Doch desto länger man ihn kannte, desto mehr mochte ich ihn, denn er hat Amber immer beschützt und sich damit selbst in Gefahr gebracht. Er lässt sich nicht unterkriegen und besonders am Ende fand ich ihn toll. Auch Amber hatte ihre Schwächen, sie war sehr nett, aber wie sie auch selbst gesagt hat, hat sie die Augen vor den Problemen ihrer Eltern verschlossen und wollte, dass alles wieder so wird wie vorher. Doch sie hat sich verändert und versucht ihre Schwächen zu bekämpfen. Sie ist nicht außergewöhnlich, aber ein Charakter mit dem man sich identifizieren kann.
Der Schreibstil des Buches hat mir auch gut gefallen, schön flüssig und angemessen.

Fazit:
Insgesamt gibt es von mir 4,5 Sterne für ein tolles Lesevergnügen. Ich hatte ein paar schöne Stunden damit und kann es nur empfehlen!
Ich werde mir auf jeden Fall mal noch die anderen Werke der Autorin ansehen.

1 Kommentar:

  1. Das Buch hört sich richtig gut und genau nach meinem Schema an!
    Ich werde es auf jeden Fall mal im Hinterkopf behalten!
    Liebst, Emme ♥

    AntwortenLöschen