Beautiful Stranger – Christina Lauren




Broschiert:  304 Seiten
Verlag: MIRA Taschenbuch; Auflage: 1., Aufl. (10. Dezember 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3956491092
Preis: 9,99 €










Klappentext:
Band 2 der New York Times-Bestsellerserie aus den USA endlich auf Deutsch! Ein charmanter britischer Playboy. Eine hemmungslose Frau. Eine geheime Affäre … Sara Dillon hat von Männern erst mal genug, als sie spontan für einen Neuanfang nach New York zieht. Bis ihr gleich am ersten Abend in einem Club ein unwiderstehlicher Fremder begegnet. Aber was spricht eigentlich gegen ein bisschen Spaß? Einen One-Night-Stand sieht man ja nicht wieder … Max Stella genießt sein Junggesellenleben in vollen Zügen. Bis er Sara trifft. Zum ersten Mal will er mehr als nur eine unverbindliche Affäre. Doch so sehr Sara offensichtlich der tabulose Sex mit ihm gefällt, so sehr scheint sie zu fürchten, dass er ihr privat zu nahe kommen könnte. Die beiden beginnen ein erregendes Spiel um Nähe und Distanz, um Lust … und Gefahr!

Zum Autor:
Hinter Christina Lauren steht das Autorinnenduo Christina Hobbs und Lauren Billings. Beide sind bekennende Liebesroman-Fans und schreiben seit 2009 gemeinsam. Getrennt durch den US-Staat Nevada, telefonieren sie mehrmals täglich miteinander und sind sich einig, dass die allerschönste Nagellackfarbe Rubinrot ist. Wenn sie die Wahl hätten, würden sie nur eins tun: den ganzen Tag vom San Clemente Pier in Kalifornien aus aufs Meer blicken.

Meinung:
Beautiful Stranger – unglaublich leidenschaftlich!
Ich kenne leider den ersten Teil der Reihe nicht, aber da der Band in sich abgeschlossen ist, gab es keinerlei Probleme für mich, die Geschichte zu verstehen. Allerdings muss ich jetzt unbedingt den ersten Teil auch noch lesen, weil mir Teil zwei so gut gefallen hat.
Sara will einfach nur ein neues Leben in New York beginnen, nachdem sie von ihrem Freund bitter enttäuscht wurde. Sie möchte sich auf ihren Job konzentrieren und nicht gleich eine neue Beziehung beginnen, von daher wehrt sie sich gegen die Bemühungen von Max, dem Mann, denn sie an ihrem ersten Abend in einem Club kennen gelernt hat. Doch das ist nicht so leicht, wie sie es sich gewünscht hat.
Das Besondere an dem Buch ist einfach die Beziehung der Beiden, die Handlung spielt nicht so eine große Rolle, natürlich ist sie wichtig, aber besonders umgehauen, hat mich einfach die Atmosphäre und die intensiven Gefühle. Zu Anfang sollte es eigentlich nur eine lockere Affäre werden, aber man merkt bald, dass das gar nicht möglich ist. Die Beiden harmonieren perfekt, auch wenn sie es sich nicht eingestehen wollen.
Sara und Max waren mir von Anfang an sympathisch, daher fand ich es toll, dass das Buch abwechselnd aus beiden Sichten geschrieben wurde. Nach und nach erfährt man, was ihnen jeweils in der Vergangenheit passiert ist. Saras Exfreund hat sie nicht sonderlich gut behandelt, deswegen ist sie jetzt umso misstrauischer, aber sie schafft es Vertrauen zu Max zu fassen, zu Beginn erst nur in sexueller Hinsicht. Sie ist mutig, weil sie wirklich versucht sich ein komplett anderes Leben aufzubauen und selbstbewusster zu werden.
Max vermittelt zu Beginn den typischen Eindruck eines Womanizer und er streitet es auch nicht ab, aber Sara ist Besonders für ihn und das merkt man auch. Er gibt sich wirklich Mühe mit ihr und an vielen kleinen Stellen kann man erkennen, wie wichtig sie ihm ist. Allerdings steht er sehr in der Öffentlichkeit, was Sara unangenehm ist, weil sie es aus ihrem alten Leben kennt. Ihm allerdings ist das völlig egal, man merkt, dass er nicht sonderlich darauf brennt, überall in der Zeitung zu stehen.
Wie bereits gesagt, war die Beziehung der Beiden zueinander einfach klasse, sie entwickelt sich richtig und man fiebert mit den Beiden mit. Ihre Dialoge sind klasse und es geht nicht nur im ihre Affäre, sondern auch um die Beiden an sich.
Der Schreibstil passt sich der Geschichte super an, sehr flüssig und leidenschaftlich.

Fazit:
Beautiful Stranger ist eine Geschichte, die mich besonders durch die Beziehung der Protagonisten begeistert konnte. Jetzt muss ich unbedingt auch den ersten Teil lesen, von dem ich auch schon viel Gutes gehört habe.
Das Cover gefällt mir auch ziemlich gut, vor allem da es Ähnlichkeiten mit dem des ersten Bandes hat.
Von mir gibt es volle 5 Sterne!


Danke an BloggdeinBuch und Mira Taschenbuch Verlag für das Exemplar!

Kommentare:

  1. Tolle Rezension!! Vielleicht lese ich das auch mal…. ^^

    lg Anna

    AntwortenLöschen
  2. Meine Rezi ging auch vor einigen Tagen online und mich hat es auch absolut begeistert - es hatte tatsächlich Leidenschaft ;)

    Liebe Grüße,
    Marie

    AntwortenLöschen
  3. Huhu liebe Jana :)

    Finde es super, dass dir das Buch auch so gut gefallen hat wie mir :) Ich freue mich schon richtig auf Beautiful Player :D

    Liebste Grüße

    Sonja aus der Nachbarschaft ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Sonja aus der Nachbarschaft ;)
      Oh ja, ich bin auch sehr gespannt auf Beautiful Player, der Klappentext hört sich nämlich schon mal sehr gut an :)
      Liebe Grüße,
      Jana

      Löschen