Twin Addict - Zerrissen - Emma Winterling




Format: Ebook
Seitenzahl: 395 Seiten
Sprache: Deutsch
Preis: 2,99 €










Klappentext:
„Andere Menschen bedeuten mir nichts. Es ist mir egal, was ich ihnen antue. Nur du bist mir nicht egal. Es ist das erste Mal seit Langem, dass ich für einen Menschen außerhalb meiner Familie etwas empfinde. Ich hoffe, das bedeutet dir etwas. Ich liebe dich nämlich.“ Ist es möglich, zwei Menschen zur gleichen Zeit zu lieben? Noch dazu, wenn es sich dabei um Zwillinge handelt? Ist es möglich, dass eine Person, die für einen selbst das größte Glück auf Erden bedeutet, gleichzeitig das Böse schlechthin personifiziert? Wenn man sich zu so jemandem hingezogen fühlt – ist man dann selbst ein schlechter Mensch? Die schüchterne Emilie verliebt sich in ihren neuen Mitschüler Markus. Ausgerechnet Markus, der zwar verdammt gut aussieht, aber ansonsten die ganze Klasse und sogar die Lehrerschaft terrorisiert. Dabei ist Emilie eher ein zurückhaltendes Mädchen und meist viel zu brav für ihren eigenen Geschmack. Dass Markus ganz anders als sie selbst ist, macht ihn gefährlich interessant für sie. Das plötzliche Auftauchen von Markus‘ Zwillingsbruder Creso verkompliziert ihre Situation: Auch er zieht sie durch seine extreme und provokante Art beinahe magisch an… Es beginnt eine rasante Liebesgeschichte, die Emilie an den Rand der Verzweiflung und die Grenze des Vorstellbaren bringt. Der Liebesroman mit ungefähr 430 Taschenbuch- bzw. Normseiten ist in sich abgeschlossen und stellt den ersten Teil der Reihe "Twin Addict" dar.

Zum Autor:
Die Autorin Emma Winterling lebt zusammen mit ihrem Mann in München. Da sie schon immer Fragen der menschlichen Psyche interessiert haben, hat sie nach ihrem Abitur Psychologie studiert. Die Geschichte der Dreiecksbeziehung mit den Zwillingen und das "was wäre wenn" spukt ihr seit ihrer eigenen Schulzeit im Kopf herum. Privat interessiert sie sich für Mode, Autos und gutes Essen, was ihr letztendlich beim Schreiben von Twin Addict zugute kam. http://www.emma-winterling.de

Meinung:
Twin Addict – Zerissen – perfekter Titel!
Das Buch hat mich von der ersten Seite an gefesselt, nicht nur wegen der tolle Thematik sondern auch der Atmosphäre. Vielleicht denkt man auf den ersten Blick, es wäre ein ganz normales Jugendbuch über Liebe, es steckt aber noch mehr dahinter.
Durch das Thema Gewalt und Dreiecksgeschichte war das Buch auch durchgehend spannend, sodass man es gar nicht mehr aus der Hand legen konnte.
Ich denke, das Außergewöhnlichste an dem Buch sind die Charaktere.
Vor allem der Kontrast zwischen Emilie und Markus/Creso ist sehr deutlich. Emilie ist etwas schüchtern, zurückhaltend, ein bisschen naiv und einfach nett und lieb. Dementsprechend entsetzt ist sie, wenn Markus oder Creso Gewalt anwenden, obwohl sie zu ihr immer sehr zuvorkommend sind. Man merkt wie ihr das Ganze mit den Beiden sehr zusetzt und ich hatte ziemlich Mitleid mit ihr. Trotzdem versucht sie stark zu bleiben.
Markus und Creso waren schwere Charaktere, vor allem Markus war Emilie gegenüber wirklich total charmant und lieb und man konnte nichts an ihm aussetzten. Aber sobald die beiden gereizt wurden, gingen sie an die Decke und haben auch Gewalt angewendet. Anfangs war das echt schwer zu akzeptieren und sie nicht zu hassen, aber man merkte bald, das sie wirklich Probleme hatten und eine schwere Vergangenheit. Außerdem spielt der Job ihres Vaters da auch noch eine große Rolle.
Ich persönlich mag keine Schläger und ich konnte Emilie verstehen, dass sie manchmal daran gedacht hat Schluss zu machen, aber desto besser man Markus und Creso kennen lernte, desto besser konnte man sie verstehen. Trotzdem konnte ich ihr verhalten nicht wirklich gutheißen, aber es sind halt typische Bad Boys, die das Ganze so spannend machen.
Die beiden sind stinkreich, was man vor allem an ihren Wohnungen sah, die ich absolut unglaublich fand. Ganz ehrlich, die Geschichte ist allein lesenswert um das Bett von Creso kennen zu lernen.
An die beiden muss man sich erstmal gewöhnen, aber faszinierend sind sie auf jeden Fall. Ich hoffe, dass Emilie einen guten Einfluss auf sie hat.
Die Dreiecksgeschichte zwischen den war sehr realistisch und gefühlsvoll, ehrlich gesagt, war es schwer zu entscheiden, wenn man den jetzt besser fand, weil sich beide so ähnlich waren. Ich denke, genau das hat auch diese Dreiecksgeschichte so außergewöhnlich gemacht. Emilie war wortwörtlich zerissen.
Der Schreibstil war sehr flüssig, wie gesagt, ich konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen.

Fazit:
Ein sehr „hartes“ Buch, ich denke , wie die Autorin auch schon gesagt hat, für Leute, die Bad Boys nicht mögen, ist das Buch nicht wirklich etwas. Das Buch ist ein absolutes Gefühlschaos, aber ich fand es super geschildert, weil man sich so in die Hauptperson hineinversetzten konnte.
Von mir gibt’s 5 Sterne für dieses wirklich tolle Buch! Ich bin gespannt auf einen weiteren Teil!

Kommentare:

  1. Hallo Jana,

    vielen lieben Dank! Ich freue mich sehr, dass es dir gefallen hat!
    http://www.emma-winterling.de/aktuelles/

    LG, Emma

    AntwortenLöschen
  2. Das Buch hört sich interessant an, vielleicht lese ich es auch irgendwann mal :)
    Liebst, Emme ♥

    AntwortenLöschen