Moonlit Nights, Band 2: Gebissen- Carina Mueller




Format: Ebook
Seitenzahl: 312 Seiten
Verlag: Impress (4. September 2014)
Preis: 3,99 €
Reihe:
Teil 1: Moonlit Nights - Gefunden










Klappentext:
Einen Werwolf zum Freund zu haben, klingt nach einer ganz schlechten Idee und jeder Menge Schwierigkeiten. Aber Emma könnte nicht glücklicher sein. Liam und sie sind ein Herz und eine Seele, abgesehen von den paar einsamen Vollmondnächten, die es monatlich zu überbrücken gilt. Doch dann beginnt Liam plötzlich schon lange vorm Anbruch der besagten Nächte zu verschwinden. Und das nicht allein, sondern in weiblicher Gesellschaft. Für Emma bricht ihre ganze heile Welt zusammen. Was läuft zwischen Liam und der blonden Schulschönheit Amilia? Und warum sucht ausgerechnet jetzt der arrogante Klassenschwarm Kyle ihre Nähe? Dies ist der zweite Band der Moonlit-Nights-Trilogie. Der dritte Band erscheint voraussichtlich am 4. Dezember 2014.
Zum Autor:
Carina Mueller wurde 1984 im schönen Westerwald geboren, wo sie heute immer noch lebt und arbeitet. Neben ihrem Hund und ihren Pferden zählte das Lesen schon immer zu ihren größten Hobbies, woraus sich dann die Idee entwickelte, eigene Romane zu schreiben. Sie selbst liebt Jugendbücher und auch Fantasy-Romane, vor allem die ganz spannenden, weshalb sie auch in diesen Genres schreibt.
Meinung:
Das Cover gefällt mir wieder gut, es passt zum ersten Teil und auch zum Inhalt.
Der Anfang knüpft recht nahtlos an den ersten Teil an und man findet sehr schnell wieder in die Geschichte rein. Diesmal ist das Buch auch von Beginn an spannender, sodass ich mich nicht gelangweilt habe.
Auch die Idee rund um die Werwölfe wird in diesem Teil immer weiter ausgebaut, die Autorin hat wirklich gute Einfälle.
Die Charaktere haben mir diesmal ein bisschen besser gefallen, Emma fand ich nicht mehr so übertrieben verliebt, dafür etwas übertrieben eifersüchtig, aber das konnte ich hier sogar recht gut nachvollziehen. Liam hatte zwar eigentlich auch keine Schuld, aber er war doch recht mysteriös.
Ich fand es gut, dass Emma ihm nicht sofort wieder nachgegeben hat.
Kyle und Amilia haben in diesem Teil eine größere Rolle eingenommen, sie sind mir zwar nicht sympathisch, aber sie haben interessante Rollen eingenommen.
Der Schreibstil war flüssig und gut lesbar und das Buch war genau richtig lang. Am Ende ist es recht gemein, jetzt will man unbedingt weiter lesen.
Fazit:
Insgesamt hat mir das Buch gut gefallen, ein bisschen besser sogar als der erste Teil.
Ich hab es in einem Rutsch gelesen und bin am Ende jetzt doch durchaus gespannt, wie es weiter geht. Diese Wendung hätte ich auf jeden Fall so nicht gedacht.
Von mir gibt es 4,5 Sterne. Ich bin gespannt auf den nächsten Teil.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen