Eisblaue Augen – Sandra Bäumler




Format: Ebook
Seitenzahl: 280 Seiten
Verlag: Impress (4. September 2014)
Preis: 3,99 €










Klappentext:
Als die achtzehnjährige Alex in einer originalen »Jane Eyre«-Ausgabe ihrer Großmutter eine Handvoll geheimnisvoller Tagebuchblätter findet, ahnt sie noch nicht, wie sehr diese ihr weiteres Leben bestimmen werden. Sie erzählen von der jungen Kate, die im 19. Jahrhundert ihre Arbeit als Gouvernante in einem englischen Landhaus am Meer aufnimmt, wo sie sich unsterblich in den undurchsichtigen Hausherrn Valen Morrisey verliebt. Alex' Neugier ist geweckt, als sie herausfindet, dass es dieses Haus noch immer gibt. Sie macht sich auf den Weg nach Cornwall und lernt dort den überaus gutaussehenden Jay mit den eisblauen Augen kennen, der ihr nicht nur bei ihren Nachforschungen hilft, sondern auch selbst nicht ganz das ist, was er vorzugeben scheint…
Zum Autor:
Sandra Bäumler erblickte 1971 das Licht der Welt.
Schon als Kind dachte sie sich gerne Geschichten aus, die sie mit ihren Puppen nachspielte, doch erst im Erwachsenenalter hat sie damit begonnen, ihre Geschichten aufzuschreiben.
Sie lebt mit ihrem Mann, zwei Söhnen, zwei Katzen, Fischen und Fröschen in einer kleinen beschaulichen Ortschaft in der Nähe von Nürnberg. Diese mittelalterliche Stadt hat sie auch zu ihrem ersten Roman inspiriert, der jedoch unveröffentlicht ist.
Eisblaue Augen ist ihr Debüt.

Meinung:
Ein Buch in dem zwei Geschichte verschmelzen, verbotene Liebe und viel Mysterie.
Die Idee des Buches hat mir sehr gut gefallen, ich hätte das vom Klappentext her nie erwartet und es hat mich positiv überrascht. Auch die Tagebücher über Kate waren klasse, man hat richtig mit Alex mitgelesen und wollte wissen, was mit Kate passiert ist.
Der Anfang der Geschichte hat mir gut gefallen, die Tagebücher wurden gut eingebaut und man war recht schnell in dem Geschehen drin. Die Fäden wurden am Ende gut zusammen geführt, allerdings hatte ich an einer Stelle das Gefühl, dass die Autorin in einer Szene ziemlich übertrieben hat und es so zurecht gerückt hat, damit ein ziemlich großes Problem ganz einfach gelöst werden konnte. Die Szene fand ich wirklich etwas surreal, obwohl es ja eine Fantasygeschichte ist. Auch das Ende war für mich nicht ganz zufrieden stellend, ich hoffe auf eine Fortsetzung, aber es hat mir trotzdem etwas gefehlt.
An Spannung hat es in dem Buch allerdings nicht gefehlt, vor allem in der Mitte ist eine Menge passiert und es war ziemlich spannend.
Die  Charaktere haben  mir gut gefallen, Alex war mir sofort sympathisch. Sie ist abenteuerlustig und mutig. Jay ist ziemlich geheimnisvoll und nachher war ich echt überrascht über ihn. Ich mochte ihn, aber es hat mich erstaunt, dass Alex mit der ganzen Wahrheit über ihn so gut klar kam.
Der Schreibstil hat mir gut gefallen, sehr flüssig, sodass ich das Buch in einem Rutsch lesen konnte.
Das Cover ist klasse, passt auf jeden Fall gut zum Buch.

Fazit:
Auf jeden Fall ein toller Debütroman, mir hat die Idee ziemlich gut gefallen, an manchen Stellen war ich etwas skeptisch, aber insgesamt kann ich es empfehlen.
Von mir gibt es 4 Sterne und ich hoffe auf eine Fortsetzung, Infos darüber konnte ich bis jetzt allerdings noch nicht entdecken.

Kommentare:

  1. Liebe jana deine rezi ist wirklich sehr gut geschhrieben ;) und obwohl mich das buch von außen nicht anspricht hast du es trotzdem geshafft mir das buch schmackhaft zu machen
    LG Anna

    AntwortenLöschen
  2. Wuuhuu, endlich jemand, der das Buch auch gelesen hat :) Für mich war das Buch eher so lala, weil viele Stellen und Handlungen sehr überzogen und kitschig dargestellt wurden. Ich meine, wer schreibt einer Freundin im 19. Jahrhundert in einem Brief, dass man mit jemandem geschlafen hat??! Auch dass Alex und Jay den eigenen Tod gefaket haben....irgendwie habe ich erwartet, dass Alex ihre Familie wiedersehen würde. Insgesamt war sie mir als Hauptperson doch zu naiv. Und mit der Unsterblichkeit am Ende - nee, da ging mir das echt zu schnell :D

    Aber ich kann total verstehen, warum dir das Buch letztendlich so gut gefallen hat. Tolle Rezension!! :))

    AntwortenLöschen