Dark Elements - Steinerne Schwingen – Jennifer L. Armentrout




http://www.mira-taschenbuch.de/programm-fruehjahrsommer-2014/darkiss/dark-elements-steinerne-schwingen/

Broschiert: 448 Seiten
Verlag: MIRA Taschenbuch; Auflage: 1., Aufl. (11. August 2014)
Sprache: Deutsch
Preis:  12,99 €









Klappentext:
Vampire waren gestern – jetzt kommen die Gargoyles! Nichts wünscht Layla sich sehnlicher, als ein ganz normaler Teenager zu sein. Aber während ihre Freundinnen sich Gedanken um Jungs und erste Küsse machen, hat sie ganz andere Sorgen: Layla gehört zu den Wächtern, die sich nachts in Gargoyles verwandeln und Dämonen jagen. Doch in ihr fließt auch dämonisches Blut – und mit einem Kuss kann sie einem Menschen die Seele rauben. Deshalb sind Dates für sie streng tabu, erst recht mit ihrem heimlichen Schwarm Zayne, dem Sohn ihrer Wächter-Ersatzfamilie. Plötzlich wird sie auf einem ihrer Streifzüge von dem höllisch gut aussehenden Dämon Ash gerettet … und er offenbart ihr das schockierende Geheimnis ihrer Herkunft!
Zum Autor:
Jennifer L. Armentrout lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Hunden in West Virginia. Wenn sie nicht gerade mit dem Schreiben eines neuen Buches beschäftigt ist, schaut sie sich am liebsten Zombie-Filme an. Ihre E-Books waren in den USA auf Anhieb so erfolgreich, dass sie kurze Zeit später in den Druck kamen und sofort auf die Spitze der New-York-Times-Bestsellerliste kletterten.



Meinung:
Ein Buch voller Dämonen, Wächter, Action, Prophezeiungen und Gefühlen!
Layla lebt in einer Familie voller Gargoyles, den Wächtern, die die Welt vor Dämonen beschützen. Dabei ist sie selbst zur Hälfte ein Dämon, auch wenn sie diese Seite verleugnet. Erst als sie den Dämon Roth kennen lernt, schafft sie es, sich ihrem Erbe zu stellen.
Die Idee von Jennifer L. Armentrout hat mir sehr gut gefallen, sowohl Gargoyles, als auch Dämonen sind keine neuen Erfindungen, aber sie hat sie super eingesetzt.
Es werden sehr viele, verschiedene Dämonen vorgestellt, die ich so noch nicht kannte und das war sehr interessant. Auch die ganze Mythologie über Lilith und die Hölle und Ähnliches wurde sehr gut erklärt, aber so dass es spannend blieb. Es flossen immer wieder weitere Details in die Geschichte.
Obwohl das Buch schön dick war, blieb es für mich durchgehend spannend. Es gab mehrere Action Szenen, die sehr gut umgesetzt wurden, aber auch viele normale Szenen, einfach zwischen Roth und Layla zum Beispiel, die immer ziemlich amüsant war.
Besonders gut hat mir gefallen, wie die Gefühlswelt von Layla dargestellt wurde. Die Autorin schreibt in der Ich- Perspektive und dadurch wird einfach Laylas Zerrissenheit sehr deutlich. Ihr wurde jahrelang eingehämmert, dass sie nicht vollwertig ist, weil sie zum Teil Dämon ist und dass diese Seite nur schlecht ist. Erst als sie Roth trifft, merkt man, wie sie sich langsam dieser Seite öffnet.            Layla war mir sehr sympathisch, weil man sich einfach gut in sie hineinversetzten konnte, sie ernst sein konnte, aber auch Humor hatte. Vor allem in Verbindung mit Roth war sie ein sehr starker, manchmal auch schüchterner Charakter. Roth war einfach nur genial, obwohl er ein Dämon ist und eigentlich nur schlecht sein müsste, hat er mit allen Mitteln versucht, Layla zu beschützen und man merkt, dass er auch Gefühle hat. Er hat Piercings und Tattoos und ich hatte ihn richtig vor Augen. Und seinen Humor habe ich geliebt, er nennt seine Schlange Bambi, und hat generell immer lustige Namen parat. Vor allem am Ende habe ich ihn bewundert.
Die Nebencharaktere haben mir ebenfalls gut gefallen, besonders mochte ich ihre menschlichen Freunde, die völlig verschieden waren. Sam, der immer lustige Fakten parat hatte und Stacey, die scheinbar nichts anders als Jungs im Kopf hatte und Layla immer in diese Richtung gedrängt hat.
Auch Zayne mochte ich ganz gerne, nicht so sehr wie Roth, aber auch er hat versucht, Layla zu beschützen.
Der Schreibstil der Autorin hat mir gut gefallen, wie auch schon in ihren anderen Büchern, weil er einfach sehr gut passt zu ihrem Buch. 
                                                                                                               
Fazit:
Vorgeschichte als Ebook
Ich kann gar nicht sagen, welches Buch der Autorin mir besser gefallen hat. Obsidian oder Dark Elements, auf jeden Fall habe ich jetzt zwei neue Serien, denen ich auf jeden Fall folgen muss.
Dark Elements ist fantastisch, viel Action, Verschwörungen, Fantasy und Gefühle. Ich musste die ganze Zeit über immer wieder schmunzeln und konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Es gab viele tolle Charaktere, aber bei Jennifer L. Armentrout gibt es immer tolle Charaktere.
Das Cover gefällt mir gut, denn es passt zum Inhalt und ist eher schlicht gehalten.
Von mir eine deutliche Empfehlung für Fans von Urban Fantasy, lustigen Sprüchen, Gefühlen und Action.

5 Sterne!
 


Vielen Dank an den Mira Taschenbuch Verlag und Blogg dein Buch für diese Vorableseaktion.

Kommentare:

  1. Hach, schöne Rezi muss ich sagen und kann man echt so lassen und unterschreiben *g* Bin auch gerade erst mit dem Buch fertig geworden und freue mich schon sehr auf den zweiten Band und hoffe natürlich dass das mit Roth gut ausgeht... aber habe da wenig bedenken. Bei Zayne muss ich zwar sagen, dass er etwas blass war und etwas gefehlt hat, aber eigentlich geht es ja eh nur um Layla und Roth, nicht wahr? ;)
    LG Tina

    AntwortenLöschen
  2. Oh, super dass dir das Buch so gut gefallen hat. :) Ich fands auch richtig toll.

    Liebe Grüße
    Linda

    AntwortenLöschen
  3. Heiii mein allerliebste *-*
    Was eine schöne Rezi zum Buch! Du kannst mir Bücher immer sooo sehr schmackhaft machen, dass ich am liebsten zum papierfresser werden würde und all die Bücher samt ihrer tollen Geschichten und Seiten verschöingen würde, haha :D Wie immer sehr überzeugende Worte, deine Begeisterung steckt an <33

    Liebste Grüße,
    deine Leslie :)

    AntwortenLöschen