Wie Flammen auf Eis




Format: Ebook
Seitenzahl: 493 Seiten
Verlag: bookshouse (28. Juni 2014)
Preis: 3,99 €











Klappentext:
Eigentlich wollte die junge Polizistin Evelyn Lauinger während ihres Las Vegas-Trips nur einen Blick auf den atemberaubenden Schauspieler Kenan Shaw werfen. Damit, dass sie wenig später lediglich in Unterwäsche in dessen Pool landet, hätte sie nicht im Traum gerechnet. Der nächste Morgen beginnt mit einem Schock, als beiden schlagartig klar wird, dass sie irgendwann in der vergangenen Nacht geheiratet haben und eine Scheidung vorerst unmöglich ist. Doch das bleibt bei Weitem nicht ihr einziges Problem, denn bald darauf beginnt ein gefährlicher Stalker, Attentate auf Kenan zu verüben …
Zum Autor:
Alexandra Stefanie Höll wurde 1975 in Bühl/Baden geboren. Nach dem Abitur am technischen Gymnasium folgte das Studium an der Fachhochschule für Finanzen in Ludwigsburg, das sie 1998 als Dipl. Finanzwirtin beendete. Seit 1999 ist sie in der Finanzverwaltung tätig. Sie wohnt mit ihrem langjährigen Lebensgefährten und vier streichelsüchtigen Fischen in Baden-Württemberg. Schon als Teenager verschlang sie einen Roman nach dem anderen und war praktisch ständig mit Büchern unterm Arm anzutreffen. Daran hat sich bis heute nichts geändert. In 2006 begann sie, quasi über Nacht, selbst mit dem Schreiben. Ihre Geschichten bewegen sich im Bereich Liebesroman, gewürzt mit einem Hauch Abenteuer und Spannung. Derzeit arbeitet sie an ihrem fünften Roman.
Meinung:
Das Cover gefällt mir recht gut, auch wenn es kein absoluter Blickfang ist.
Das Buch mochte ich dafür umso mehr, die Idee fand ich echt spitze und lustig. Hochzeiten in Las Vegas sind eh schon lustig und dann auch noch mit einem berühmten Schauspieler.
Es gab viele spannende, aber auch romantische und lustige Stellen, sodass es eine sehr gute Mischung war und man immer weiter lesen wollte. Die Attentate waren echt spannend und ich hätte das Ende so nie erwartet.
Besonders gut hat mir die Spannung im Buch zwischen den beiden gefallen. Evelyn und Kenan sind immer wieder aneinander geraten, aber man merkte wie es zwischen ihnen prickelte und es gab immer wieder echt tolle Momente zwischen ihnen.
Beide waren mir sehr sympathisch, Kenan war nicht so arrogant, wie man von einem solchen Star erwartet hätte und Evelyn war ein starker Charaktere, der die Situation nicht ausgenutzt hat, mit einem reichen Star verheiratet zu sein, ohne Ehevertrag. Sie hat sich die ganze Zeit lang nicht unterkriegen lassen und man konnte richtig mit ihr fühlen.
Der Schreibstil hat das Ganze gut unterlegt, besonders die Stimmung zwischen den beiden.
Fazit:
Ein wirklich tolles Buch, ich hätte nicht erdacht, dass es mich so fesselt. Ich kann es auf jeden Fall empfehlen, vermutlich werde ich mir auch in den nächsten Tagen mal die anderen Bücher der Autorin ansehen.
5 Sterne!

Kommentare:

  1. Das Buch hatte ich auch schon im Auge, jetzt hast du mich mit deiner tollen Rezi vollends überzeugt, es auf die Wunschliste zu setzten ;)

    Liebste Grüße&wundervollen Abend dir,
    Leslie <3

    AntwortenLöschen
  2. Echt coole Rezi! Ich habe von diesem Buch zwar außer von dir noch nie etwas davon gehört, aber nach deiner tollen Bewertung muss ich das Buch umbedingt mal auf meine Wunschliste geben.

    LG Sarah <3

    AntwortenLöschen