Träume der Finsternis – Annika Dick




Format: Ebook
Seitenzahl: 197 Seiten
Verlag: Impress (7. August 2014)
Preis: 3,99 €











Klappentext:
Dagny und Dhelia sind wie Sommer und Winter, Tag und Nacht, Verstand und Gefühl. Niemand würde auf den ersten Blick vermuten, dass die beiden 17-Jährigen Zwillingsschwestern sind, und doch sind sie so unzertrennlich und einander zugehörig wie die Elemente, die sie verkörpern: Licht und Schatten. Erst als Dhelia dem undurchsichtigen Mo begegnet und ihm langsam zu vertrauen beginnt, zerbricht das gute Verhältnis zwischen den beiden Schwestern. Denn Mo ist ein Dämon, ein Traumwandler, noch dunkler als Dhelia selbst, und Dagny traut ihm nicht über den Weg. Schon gar nicht, seit sie von der Prophezeiung weiß…
Zum Autor:
Annika Dick wurde am 23. Februar 1984 geboren und nennt noch heute das Nordpfälzer Bergland ihre Heimat. Nach dem bestandenen Abitur absolvierte sie eine Ausbildung zur Fremdsprachenkorrespondentin und arbeitet heute in der IP-Abteilung einer Wirtschaftskanzlei.
Das Erzählen und Niederschreiben von Geschichten hat sie seit ihrer Kindheit nicht losgelassen.
Seit 2011 präsentiert sie ihre Prosa in einigen Anthologien von Kleinverlagen während sie ihren Debütroman beendete. Vertreten wird sie von der Agentur Ashera.
Mehr über sie erfährt man auf ihrer Homepage:
www.annikadick.net oder www.facebook.com/AnnikaDickAutorenseite



Meinung:
Das Cover gefällt mir sehr gut, mit den beiden ähnlichen Gesichtern, die aber doch unterschiedlich sind, passt es super zum Buch.
Die Idee des Buches gefällt mir sehr gut, so etwas ähnliches habe ich noch nie gelesen und es ist sehr interessant, wie die verschiedenen Welten und Wesen geschildert werden und auch die unterschiedlichen Schwestern dargestellt werden. Vor allem die Idee mit der Prophezeiung fand ich gut, denn sie hing die ganze Zeit über der Geschichte und man wollte unbedingt wissen, was es mit ihr auf sich hat.
In der Geschichte passierte durchgehend etwas, vor allem durch den regelmäßigen Perspektivenwechsel der beiden Schwestern. Es war jetzt nicht unglaublich spannend, eher zum Ende hin, aber das hat mich nicht gestört, weil auch die ruhigeren Szenen toll waren.
Die Charaktere mochte ich sehr gerne, die beiden Schwestern werden wirklich sehr unterschiedlich dargestellt und auch den inneren Konflikt, vor allem von Dhelia merkte man deutlich. Trotz der Unterschiede lieben sie sich und vor allem am Ende merkt man wie sehr.
Die beiden Jungs, Mo und Alex mochte ich ebenfalls sehr, Mo war schön geheimnisvoll und es war immer toll ihn in Dehlias Träumen zu sehen, außerdem hat er versucht sie zu beschützen.
Das Ende kam wirklich sehr, sehr überraschend, diese Wendung hätte ich nie erwartet und ich war wirklich erschrocken.

Fazit:
Das Buch hat mir sehr gut gefallen, es war überraschend anders. Das Ende war wie gesagt ziemlich aufregend, ich hoffe, es kommt noch ein weitere Band. Ich kann es also auf jeden Fall empfehlen, auch wenn es nicht ultralang ist, war es ein tolles Lesevergnügen.
Von mir also 5 Sterne!

 

Kommentare:

  1. HuHu mein liebstes Lyx-Unicörnchen ♥♥♥
    Eine wundervolle Rezi, die weder zuviel noch zu wenig vom Büchlein verrät!
    Ich bin neugierig, danke dir ;) Das Cover und der Titel klingen und sehen außerdem echt toll aus und gerade weil es nicht solang ist, ist es meiner Meinung nach ein perfektes Buch für zwischendurch...man brauch ja auch mal kurze Geschichten zum abtauchen aus der Wirklichkeit, hihi :)

    Liebste Grüße,
    dein Lesliechen (der versuch mir einen eigenen spitznamen zu geben...kläglich gescheitert!) *lach*

    AntwortenLöschen