Sternensommer - Sabrina Quanaj




Format: ePub
Seiten:  347
Alter:    ab 14 Jahren
ISBN:   978-3-646-60060-5
Preis:  3,99 €









Klappentext:
Designerkleider, hochhackige Schuhe und stundenlange Haarkuren sind für die sechzehnjährige Dilia so selbstverständlich wie die Luft zum Atmen. Kein Wunder, dass es für Dilia der pure Albtraum ist, als ihr vielbeschäftigter Vater sie über die Ferien in ein Sommercamp abschiebt. Die einzige Person, die sie dort kennt, ist auch noch ihr Schulkamerad Emrys, der Nerd, den sie bis auf den Tod nicht ausstehen kann. Und doch wird es ein Sommer werden, der sie buchstäblich bis in die Sterne trägt. Denn Emrys ist ein Junge wie nicht von dieser Welt…

Zum Autor:
Sabrina Qunaj wurde im November 1986 geboren und wuchs in einer Kleinstadt der Steiermark auf. Nach der Matura an der Handelsakademie arbeitete sie als Studentenbetreuerin in einem internationalen College für Tourismus, ehe sie eine Familie gründete und das Schreiben zum Beruf machte. Die Autorin lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in der Steiermark. Sie schreibt Fantasy für Jugendliche und Erwachsene, sowie historische Romane.

Meinung:
Ich muss ehrlich gestehen, dass ich das Buch unbedingt haben wollte, weil das Cover einfach so schön ist, ich könnte es stundenlang ansehen. Vor allem passt es perfekt zum Inhalt, was mir immer besonders wichtig ist. Die Farben sind klasse gewählt und untermalen den Planeten und den Schatten von dem Paar perfekt. Die Sterne glitzern im Hintergrund, es ist einfach schön.
Beim Klappentext war ich ja ehrlich gesagt etwas skeptisch, weil ich nicht wirklich wusste, was mich da erwartet, doch die Idee, die dahinter steckt hat mir total überzeugt. Da kann ich wirklich behaupten, dass ich so etwas noch nie gelesen habe! Es geht um Sternensinger (den Namen finde ich schon super), die das Sonnensystem im Gleichgewicht haben. Außerdem wird eine wundervolle Liebe und eine ganz neue Bedeutung von Familienzusammenhalt beschrieben.
Dilia wird von ihrem Vater in ein Feriencamp geschickt und trifft dort auf Emrys, anfangs können sich die beiden absolut nicht ausstehen, doch nach und nach entwickeln sich beide.
Besonders toll an dem Buch fand ich genau diese Charakterentwicklung, Emrys ist ein „Snop“, er ist sehr intelligent, aber er kann nicht wirklich gut mit Leuten umgehen oder über seine Gefühle sprechen, auch am Ende fasst er Dilia nicht mit Samthandschuhen an, er hat keine radikale Veränderung durchgemacht, was ich gut finde. Er bleibt so, wie er ist, doch man spürt trotzdem, dass er sich ein wenig gewandelt hat und mehr auf die Menschen eingehen kann.
Dilia hingehen hat eine sehr starke Entwicklung durchgemacht, anfangs war sie, zumindest sehr stark von außen, arrogant und oberflächlich, aber im Camp merkt man wie sie sich verändert, vor allem da sie dort so liebevoll aufgenommen wird. Sie streift den Druck und Einfluss ihres Vaters ab und wird mehr wie sie selbst. Manchmal konnte ich ihre Handlungen nicht begreifen, aber wenn man sie sich genau anschaut, merkt man, dass es zu ihr passt.
Die beiden zusammen mag ich sehr gerne, vor allem da die Geschichte eine gute Mischung zwischen Romantik und Action hat und man nicht das Gefühl hat, dass sich alles nur um die Beiden dreht.
Auch die Handlung an sich war sehr spannend, ich will nicht zu viel verraten, aber ihr könnt auf ein paar wunderliche Aktionen gefasst machen, der von einem tollem Schreibstil untermalt wird.

Fazit:
Mir hat das Buch auf jeden Fall sehr gut gefallen, das Cover und vor allem die Geschichte, die Idee, die dahinter steckt, denn so etwas habe ich noch nie gelesen. Die Atmosphäre im Buch hat einfach gepasst und ich habe es in einem Rutsch gelesen. Ich kann es euch nur empfehlen, lest es!
Ich habe alle Charaktere ins Herz geschlossen, vor allem auch Emrys kleinen Bruder, der echt toll war.
Von mir fünf Sterne!

Danke an den Verlag!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen