Im Land der Nachtschattenvögel - Katjana May




Seitenzahl : 301 Seiten
Verlag: Impress (8. Mai 2014)
Sprache: Deutsch
Preis: 3,99 €











Klappentext:
Es scheint nur ein abgegriffenes Büchlein zu sein, das die Schulbibliothekarin der sechzehnjährigen Julie Winter in die Hand drückt. Dass sich hinter dem dicken Sagenwälzer eine ganz neue Welt verbirgt, entdeckt Julie erst, als es schon zu spät ist – und sie sich mittendrin befindet. In einem Land wie aus einem Märchen, mit einer dunklen Herrscherin an dessen Spitze und einem jungen Jäger an ihrer Seite, der ihr wahrscheinlich nicht nur Gutes will. Doch das Geheimnisvollste an diesem Land sind seine Ureinwohner, die Nachtschattenvögel. Um zurück nach Hause zu finden, muss Julie ihren eigenen Weg gehen, den unheimlichen Vögeln folgen und Zusammenhänge aufdecken, die mehr mit ihrer Vergangenheit zu tun haben, als sie es für möglich hält…

Zum Autor:
Katjana May - unter diesem Namen bin ich seit 2013 wieder im Bereich der romantisch-abenteuerlichen Fantasy aktiv, schreibe aber schon sehr viel länger. Zusätzlich zu den phantastischen Genres habe ich unter anderem Namen bereits in den Bereichen Mystery, Kinder- und Jugendliteratur, Märchen und Lyrik veröffentlicht und auch Auszeichnungen erhalten.
Besuchen Sie mich auf meiner Homepage: www.katjana-may.de
oder auf Facebook: https://www.facebook.com/pages/Katjana-May/404046236381044

Meinung:
Das Cover finde ich recht gut, es passt auf jeden Fall zum Inhalt, auch von den eher dunkleren Farben her. Aber es ist kein absoluter Blickfang, den man unbedingt im Regal stehen haben will.
Die Idee, die hinter dem Cover steckt, hat mir gut gefallen, ich bin immer wieder begeistert, wenn es Autoren schaffen, eine neue Welt authentisch darzustellen. Die Welt der Autorin war sehr gut durchdacht und wirkte ziemlich echt, sodass es nicht nur ein verschwommenes Bild blieb. Es war alles sehr geheimnisvoll, Julie landet völlig allein in einer komplett anderen Welt, dort trifft sie auf Nanna, eine weise Frau und Cass, der ihr hilft, aber undurchschaubar ist. Julie möchte nichts anders, als nach Hause, doch sie hat eine Aufgabe in dieser Welt zu erfüllen und die hängt mit einer Stimme in ihrem Kopf zusammen.
Es gab sehr interessante Wesen, wie zum Beispiel die Nachtschattenvögel , die echt gruselig waren und es war spannend, mehr über sie zu erfahren.
Julie hat auf ihrer Reise durch das Land eine Menge Leute und Orte kennen gelernt, wodurch das Buch durchgehend recht spannend war. Man wusste bis zum Schluss nicht wirklich, was sie in das Land geführt hat und wer genau sie ist. Es gab mehrere Action Szenen, aber auch mehrere romantische, zwischen ihr und Cass. Ich fand allerdings gut, dass die Romantik nicht das Buch dominiert hat, da es doch eher ein Fantasybuch war. Es war eine gute Mischung zwischen Beiden.
Anfangs bin ich leider nicht so ganz gut in das Buch reingekommen, es war etwas konfus, was daran lag, dass Julie selber überhaupt keine Ahnung hatte und es hat mich verwirrt, dass sie irgendwie durch ein Buch in die neue Welt gekommen ist. Auch werden am Anfang sehr wenige Fragen beantwortet, die Geheimniskrämerei von Nanna hätte mich an Julie Stelle unglaublich genervt.
Doch nach den ersten Seiten wurde das Buch immer spannender, ich habe mich wirklich gefragt, wie Julie mit dem Allen zutun hat, vorallem da sie ein sympathischer Charakter war. Auch wenn sie Anfang etwas jammert, weil sie nachhause will, aber dass kann man ja auch verstehen, zieht sie nachher konsequent ihren Weg durch.
Cass dagegen konnte man kaum durchschauen, er hat mich öfters wieder sehr überrascht, aber trotzdem mochte ich ihn, vor allem durch seine Taten am Ende.
Auch die beiden zusammen haben mir gut gefallen, wie gesagt, war es eine schöne Liebesgeschichte, aber nicht zu übertrieben.
Das Ende war ziemlich spannend und man hat auch endlich alles verstanden. Die Autorin hat hier auf jeden Fall gut die Fäden zusammen geführt.  

Fazit:
Insgesamt kann ich das Buch also nur empfehlen, mir hat es gut gefallen und ich konnte es in einem Rutsch lesen. Ein Highlight des Buches, war Tigg, ein Öffner, er ist ein kleines Wesen, dass Julie begleitet und ich fand ich super. So einen Begleiter möchte jeder gerne in seiner Tasche haben und am Ende habe ich ihn sehr bewundert.
Von mir gibt es 4,5 Sterne für das gelungene Buch.



Vielen Dank an denVerlag für das Exemplar!

Kommentare:

  1. Huhu :)
    Dein Blog ist richtig schön :3
    Und ich mag deinen Titel, passt auch super zu deinem Design *.*
    Ich bin auch gleich mal Leserin geworden :)

    Tolle Rezension :)
    Zur Zeit bin ich auch den im.press Büchern verfallen :D
    Ich finde ja die Cover alle richtig schön *-*

    Liebe Grüße, Nenya
    nenyas-book-wunderland.blogspot.de

    AntwortenLöschen