Elemente der Schattenwelt, Band 1: Blood & Gold- Laura Kneidl




Format: Ebook
Seitenzahl: 309 Seiten
Verlag: Impress (8. Mai 2014)
Sprache: Deutsch
Preis: 4,99 €











Klappentext:
Auch wenn sie sich der Menschheit nicht zu erkennen geben, weilen sie doch unter uns: Geister, Dämonen, Vampire und andere Kreaturen der Nacht. Nur wenige Menschen wissen von ihrer Existenz und noch weniger haben die Fähigkeit, gegen sie anzutreten. Dass Cain eine von ihnen ist, erfährt sie erst mit ihrer Volljährigkeit – wie ihre Mutter soll sie nun als Blood Huntress Vampire jagen. Dies wäre jedoch so viel einfacher, wenn man ihr nicht gerade den unnahbaren Krieger Warden an die Seite gestellt hätte, der furchteinflößender sein kann als die Vampire selbst… Dies ist der erste Band der "Elemente der Schattenwelt". Der zweite Band erscheint am 2. Oktober 2014.

Zum Autor:
Laura Kneidl, 1990 geboren, wuchs in der Nähe von Erlangen auf. Heute studiert sie an der Hochschule der Medien "Bibliotheks- und Informationsmanagement". Inspiriert von zahlreichen Fantasyromanen begann sie 2009 an ihrem ersten eigenen Projekt zu schreiben. Neben dem Verfassen von Romanen gilt ihr Interesse dem Lesen und Rezensieren solcher, weshalb sie einen eigenen Bücherblog betreibt. Seit Anfang 2013 ist sie Mitbegründerin des Schreibwahnsinns, einer Gruppe möwenverrückter Autoren, die gerne über das Schreiben schnattern.

Meinung:
Das Cover finde ich klasse, es passt von den Farben und dem Aufbau her super, auch den Titel mag ich, weil man im Laufe des Buches versteht, was er bedeutet.
Vampire, Werwölfe, andere magische Wesen und ihre Jäger sind an sich zwar keine neue Idee, aber dass es speziell für jede Art eine Jägerfraktion gibt, die extra für ihre Wesen ausgerüstet ist, habe ich so noch nicht gelesen. Cain ist ein Blood Hunter, deswegen jagt sie Vampire und hat immer versucht ein guter Hunter zu werden. Doch dann lernt sie Waden kennen, ihr neuer Partner, der ebenfalls das Gen hat, doch er hält sich überhaupt nicht an die Regeln der Hunter. Schon bald finden die beiden sich mitten in einem Kampf wieder.
Es gab auf jeden Fall viele neue Elemente, die durchaus interessant waren, vor allem fand ich es toll, dass so spezifisch auf die Jagdmethoden und die verschiedenen Huntergene eingegangen wurde. Ich konnte mich fast sofort in Cains Welt hineinversetzen, vor allem dadurch, dass Cain ein toller Charakter ist. Sie will zwar alles richtig machen, ihre Eltern stolz machen, doch sie ist auch mutig und eigenwillig und vor allem lässt sie niemanden im Stich. Sie steht für ihre Schuld ein und unterstützt ihren Partner Waden von Anfang an wo es geht, obwohl er nicht sonderlich nett zu ihr war. Waden dagegen wirkt anfangs ziemlich stur und unnahbar, doch man merkt recht schnell, aber nicht zu schnell, dass er auch recht lieb sein kann und ziemlich interessant ist.
Die Chemie zwischen den beiden stimmte, man konnte förmlich fühlen, wie die beiden sich immer mehr vertrauten, das wurde echt gut dargestellt.
Die beiden haben eine Menge zusammen erlebt, sodass das Buch nie langweilig wurde. Es gab viele Kampfszenen, aber auch die ein, zwei etwas romantischeren Szenen mochte ich, weil sie gut reinpassten.
Der Schreibstil hat das Ganze gut untermalt, ich hab das Buch in einem Rutsch gelesen und hab auch nicht gestockt.


Fazit:
Insgesamt kann ich das Buch also nur empfehlen, mir hat es gefallen, es war schön spannend und interessant und man hatte Charaktere, mit denen man mitfiebern konnte. Ich freu mich schon auf den nächsten Teil und bin gespannt, wie es da weiter geht.
Von mir deswegen 5 Sterne!



1 Kommentar:

  1. Sag mal bilde ich es mir nur ein oder sehe ich das Buch momentan wirklich oft? xD Ich finde das Buch klingt voll gut, wenn auch typisch :D Vielleicht eine leichte Lektüre für zwischendurch, ansonsten habe ich jetzt nicht unbedingt den Drang dazu das Buch sofort zu lesen ^-^

    AntwortenLöschen