Es duftet nach Sommer - Huntley Fitzpatrick



Es duftet nach Sommer


Gebundene Ausgabe: 480 Seiten
Verlag: cbj (29. April 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3570157504
Preis: 16,99 €










Klappentext:
Sommer, Sonne, Meer – und die erste große Liebe
Die 17-jährige Gwen kann es nicht fassen: Ausgerechnet der größte Fehler ihres Lebens, Cassidy Somers, lässt sich dazu herab, den Sommer über auf ihrer Heimatinsel als Gärtner zu jobben. Anders als Gwen, die befürchtet, sich wie ihre Eltern mit miesen Jobs durch Leben schlagen zu müssen, ist er einer der reichen Kids vom Festland. Doch Gwen träumt davon, dem allen zu entfliehen. Nur was würde das für ihr Leben bedeuten? Gwen verbringt einen berauschenden Sommer auf der Suche nach Antworten darauf, was ihr wirklich wichtig ist, an ihrem Zuhause, den Menschen, die sie liebt und schließlich an sich selbst. Und an Cassidy, der sie in einen verwirrenden Gefühlstaumel zwischen magnetischer Anziehungskraft und köstlicher Unsicherheit stürzt.

Zum Autor:
HUNTLEY FITZPATRICK wuchs in einem kleinen Küstenort in Connecticut auf, der die Vorlage für den Ort Stony Bay in ihrem Debütroman Mein Sommer nebenan lieferte und der genau gegenüber einer Insel wie Seashell liegt. Schon als Kind wollte sie Schriftstellerin werden. Nach dem Universitätsabschluss arbeitete Huntley Fitzpatrick in verschiedenen Berufen, unter anderem in einem akademischen Fachverlag und als Lektorin bei Harlequin. Heute lebt die sechsfache Mutter in Massachusetts und widmet ihre gesamte Zeit dem Schreiben.

Meinung:
Das Cover des Buches finde ich richtig toll, es passt zu der sommerlichen Atmosphäre und ich liebe es ja generell, wenn der Schriftzug und in diesem Fall auch die Blätter oben am Rand sich ein bisschen abheben und man da so schön drüber fahren kann. Auch im Buch sind die Kapitel schön gestaltet.
Die Idee der Geschichte mochte ich auch sehr gerne, auf den ersten Blick wirkt es vielleicht so, als ob es eine durchschnittliche Sommergeschichte wäre, aber es ist so viel mehr: Familie, Freundschaft, Unterschiede, der Umgang mit Behinderungen und Angelegenheiten andere Leute und ein weiteres Thema, was ich momentan ziemlich interessant finde, ist der Frage der Zukunft. Gwen und ihre Freunde haben alle verschiedene oder auch keine Pläne was ihre Zukunft angeht, es ist nicht das Hauptthema, aber die Frage, was nach der Schule passiert und was sich verändert kommt öfters auf.
Trotzdem behält das Buch eine Lockerheit, sodass das alles nicht zu ernst wird.
Das Buch ist auf seine ganz eigene Art spannend, es gibt nicht so viele Action, aber es passiert immer wieder etwas und es wird nie langweilig. Es gibt kleine Nebenstränge, wie die Geschichte um Gwens Cousin und ihre beste Freundin und um ihre Arbeitgeberin Mrs. Ellington, die aber sehr gut in Gwens Geschichte mit eingeflechtet sind. Ebenfalls sehr schön finde auch diese „kleineren Szenen“ zwischen Gwen und Cassidy, kleine Momente, wo man es aber förmlich Knistern hört.
Gwen ist ein faszinierender Charakter, sie ist einerseits sehr stark, kümmert sich aufopferungsvoll um ihren kleinen Bruder, aber anderseits merkt man auch, dass sie verletzt bar ist und Leute von sich stößt. Ich konnte mich vollkommen in sie hineinversetzen, ihre Zweifel völlig verstehen und habe mit ihr gefühlt. Sie weiß nicht, ob sie Cassidy vertrauen kann.
Cassidy fand ich auch sehr sympathisch, er war einerseits selbstbewusst und beliebt, aber auch schüchtern, es war immer richtig süß, wenn er so rot wurde. Vor allem eine Szene im Buch, wo Gwen ihn etwas fragt und er völlig überrumpelt war.
Stück für Stück erfährt man auch aus Gwens Erinnerungen, was genau in der Vergangenheit passiert ist und es war nicht vor rausschaubar, ich hätte das nicht erwartet, da immer kleine Andeutungen gemacht wurden.
Aber auch andere Wendungen kamen für mich überraschend, die man nicht erwartet hätte. Ich mochte es, dass die Nebencharaktere so präsent und echt wirkten und man auch ihre Geschichten verfolgte, vor allem Gwens Bruder und ihr Cousin spielten eine große Rolle. Aber auch der Rest ihrer Familie lernt man gut kennen. So wurde das ganze Buch lebensechter, war mir echt gut gefallen hat.
Der Schreibstil war ebenfalls ein großer Pluspunkt, denn er ist wunderbar leicht, aber schön gestaltet und passt genau zu der Stimmung im Buch.

Fazit:
Wer jetzt denkt, das Buch wäre eine reine Sommerliebesgeschichte, hat sich getäuscht, denn das Buch bietet viel mehr. Und die Liebesgeschichte ist wunderbar, richtig schöne Emotionen, sodass ich richtig traurig war, dass ich das Buch aus der Hand legen musste, weil es vorbei war. Dabei war es eigentlich schon dick.
Ich kann das Buch hundertprozentig empfehlen, ich habe es in einem Stück verschlungen, es ist ein Buch zum verlieben, dass ich sicherlich nochmal lesen werde!
Deswegen muss ich unbedingt das andere Buch der Autorin „Mein Sommer nebenan“ lesen, denn die Autorin hat mich einfach mitgerissen.
Von mir also 5 Sterne, denn es war eins meiner Highlights bis jetzt in diesem Jahr.








Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar!
http://www.randomhouse.de/cbj/

Kommentare:

  1. Eine sehr schöne Rezension die du geschrieben hast.
    Da bekommt man gleich Lust auf mehr :-)

    Liebe Grüße
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  2. OMG *_* Das gibts schon? Das MUSS ich sofort haben! ♥

    AntwortenLöschen
  3. Nach deiner Rezension würde ich sagen, dass dieses Buch vom Stil her ähnlich wie "Mein Sommer nebenan" ist. Was das Buch für mich interessant macht. :) Schöne Rezension, du hast Lust auf mehr gemacht und einen guten Einblick in den Stil gegeben! :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hoffe ich, denn das Buch will ich noch unbedingt lesen :)
      Danke, freut mich, dass es dir gefällt :)
      Liebe Grüße,
      Jana

      Löschen
  4. Hallo Jana,

    ich war ja vom ersten Buch auch schon recht angetan und so wie sich deine Rezi liest, wurden auch wieder ernstere Themen in eine Sommergeschichte verpackt. Das ist einfach mal ein bissl was anderes zu dem, wie andere Sommerbücher wirken.

    Aber eigentlich wollte ich dich was ganz anderes fragen ;-P
    Da du letztes Jahr bei der Bookshouse/Sieben Verlags Challenge teilgenommen hast, wollte ich dich fragen, ob du Lust hast, auch an der Sieben Verlags Challenge teilzunehmen? Diese geht vom 01.05. - 31.12. und in dem Zeitraum sollen 5 Bücher des Sieben verlags gelesen werden.

    Würde mich freuen, wenn du mitmachst!
    Weitere Infos gibt es hier:
    http://romanticbookfan.blogspot.de/2014/04/start-der-sieben-verlags-challenge.html

    LG Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Desiree,
      ja, fand ich auch, deswegen mochte ich das Buch ja auch so gerne.

      Ich habe die Challenge schon gesehen, bin aber noch am überlegen, ob ich wirklich mitmachen, denn mein Durchhaltevermögen bei soetwas ist leider nciht so groß :D Aber ich versuchs zumindest :)
      Liebe Grüße,
      Jana

      Löschen
  5. Ich habe mich auch total in das Buch verliebt *-* Bei mir wird definitiv bald "Mein Sommer nebenan" einziehen ;)

    AntwortenLöschen