Dunkle Träume - Wächterschwingen 02 - Inka Loreen Minden




Dunkle Träume – Wächterschwingen 2 –
Inka Loreen Minden
 
Taschenbuch: 312 Seiten
Verlag: Sieben-Verlag; Auflage: 1 (24. Mai 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3864431476
Preis: 14,90 €
Reihe: Band 2
Inhaltsangabe:
Eine Hexe auf der Suche nach ihrer Vergangenheit ihr Beschützer, ein begnadeter Kämpfer und zugleich ihr größter Feind. Hexe Jenna macht sich mit dem undurchsichtigen Wächter Kyrian auf die Suche nach ihren Wurzeln. Verstörende Träume plagen sie, in denen sie nach und nach erfährt, wer Kyrian wirklich ist. Aber er rettet ihr das Leben und sie spürt, dass trotz seiner schrecklichen Vergangenheit kein dunkles Herz in ihm schlägt. Doch Krieger Kyrian muss Jenna seinem König ausliefern. Denn Jenna trägt nicht nur ein Geheimnis in sich, sie ist Kyrians Schlüssel zur Freiheit aus der Sklaverei. Er muss sich entscheiden: ein Leben in Gefangenschaft oder die Frau opfern, in die er sich unsterblich verliebt hat.
Zum Autor:
Inka Loreen Minden, die auch unter den Pseudonymen Lucy Palmer sowie Mona Hanke Erotik und Loreen Ravenscroft Romantasy schreibt, ist eine bekannte deutsche Autorin erotischer Literatur.
Neben einer spannenden Rahmenhandlung legt sie viel Wert auf eine niveauvolle Sprache und lebendige Figuren. Erotik, gepaart mit Liebe, Leidenschaft und Romantik, ist in all ihren Storys zu finden, die an den unterschiedlichsten Schauplätzen spielen.
Weitere Informationen auf der Autorenhomepage:

Cover:
Das Cover gefällt mir wieder ziemlich gut, es sieht dem des ersten Bands ziemlich ähnlich, sodass man die Zusammengehörigkeit merkt. Trotzdem erkennt man Unterschiede. Die Farben harmonieren gut und ich würde das Buch im Laden auf jeden Fall in die Hand nehmen.

Idee/Handlung:
Die Idee an sich hat mir wirklich super gefallen, vielleicht nicht die außergewöhnlichste, aber sie war echt interessant.
Das Buch war total spannend, denn es ist dauernd etwas passiert und man konnte seine Augen gar nicht mehr von den Seiten lösen. Es war richtig aufregend Jenna und Kyrians Weg zu verfolgen, wie sie nach Hinweisen zu ihrer Mutter suchen. Auch Nick, der gemeinsam mit Jamie darum kämpft, dass Jamies Dämon nicht zu viel Macht bekommt war toll.
Das einzige was mir aufgefallen ist, dass es vielleicht sogar ein bisschen zu viel Handlung ist. Mir gefällt die Handlung, aber es ist einfach ein bisschen zu viel, obwohl das Buch schon recht viele Seiten hat, aber an einer Stelle zum Beispiel, war ich ein bisschen überfordert, da auf einmal so viel gleichzeitig passiert. Ein Teil der Leute war in der Unterwelt, eine Teil in der  normalen Welt und manche in der Welt der Dunkelelfen und bei allen war es spannend. Es passte zwar alles super zusammen, trotzdem war es in dem Moment einfach ein bisschen zu viel.
Schreibstil:
Der Schreibstil hat mir wieder super gefallen, man konnte sich immer super in alle hineinversetzten und sich alles gut vorstellen. Es hat richtig Spaß gemacht zu lesen.
Charaktere:
Es gab wirklich viele, echt tolle, dreidimensionale Charaktere, die man gar nicht alle beschreiben kann.
Jenna war mir von Anfang an sympathisch, denn sie wollten immer allen helfen. Bei Kyrian war ich mir anfangs nicht so sicher, was ich von ihm halten soll, denn er wirkte ziemlich herzlos, aber man merkte seine Veränderung und am Ende habe ich ihn echt ins Herz geschlossen.
Auch Dante und Myra waren ein tolles Paar, das zwar viel durchmachen musste, aber trotzdem zusammengehalten hat.
Jamie, Nick, Noir, Vincent und all die anderen, die man schon aus dem Buch davor kannte, mochte ich auch wieder total gerne. Jeder hatte kleine oder große Probleme, die alle irgendwie zusammenhingen und man hat wieder gemerkt, was für einen tollen Zusammenhalt sie haben.
Meinung:
Wie schon das erste Buch hat mir auch dieses Buch wieder super gut gefallen, es war durch und durch spannend, aber auch erotisch.
Die Charaktere finde ich besonders toll, denn sie sind alle so unterschiedlich. Vor allem da es auch so viele unterschiedliche Wesen gibt, was das Ganze noch interessanter macht.
Das Einzige, was  mich ein bisschen gestört hat, war, dass es so viel Handlung gab. Mit mindestens drei Liebespärchen, die recht ausführlich beschrieben wurde, war es einfach zu viel. Die Handlung hätte locker für zwei Bücher gereicht, ich finde Nick und Jamie hätte wirklich eine eigene Geschichte verdient, denn ich habe die beiden echt gemocht. Durch die vielen Sichtwechsel und auch Ortwechsel(durch das ganze tranzolsieren und Portal erschaffen, gab es echt viele) konnte man sich nie wirklich auf ein Handlungstrang konzentrieren, was ich teilweise ein bisschen schade fand.
Das war im ersten Teil besser, aber dieser hat mir trotzdem super gut gefallen, besser zu viel Handlung als zu wenig. Ich freu auch schon sehr auf den dritten Band, der irgendwann 2014 erscheinen wird.
Das Buch ist trotzdem nur empfehlenswert, auch wenn es „nur“ 4 ½ Bücher von mir bekommt.
Aber vielleicht kriegt der nächste Band ja wieder ganze 5 Bücher.
Vielen Dank an den Bookhouse/ Sieben Verlag für das Rezensionsexemplar.





1 Kommentar:

  1. einfach mal getaggt :D
    ->
    http://magic-book-case.blogspot.de/2013/10/tag-inspire-me.html#comment-form

    LG

    AntwortenLöschen